gruene-bohnen-einmachen

Grüne Bohnen einmachen

Wenn die grünen Bohnen in Ihrem Garten oder auf dem Markt reif sind, können Sie sie einmachen, um das ganze Jahr über eine gesunde und köstliche Zutat zur Hand zu haben. Es ist eine einfache Möglichkeit, Bohnen zu konservieren, und wenn Sie ein paar einfache Schritte befolgen, können Sie sicher sein, dass Ihre grünen Bohnen das ganze Jahr über frisch und lecker bleiben.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie grüne Bohnen einmachen und welche Vorteile dies bietet. Von der Auswahl der Bohnen bis zur Lagerung nach dem Einmachen werden wir Sie Schritt für Schritt durch den Prozess führen.

Zubehör

[amazon box=”B004GBUS2Y,B088ZXC2DP,B00ANU8D56″ grid=”3″]

Warum Bohnen einmachen?

Bohnen sind eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe und Proteine, und das Einmachen von grünen Bohnen ist eine großartige Möglichkeit, sie das ganze Jahr über zu genießen. Einmachen ist eine alte Konservierungsmethode, die es Ihnen ermöglicht, saisonale Zutaten aufzubewahren, damit sie länger haltbar sind. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, indem Sie überschüssige Bohnen aus Ihrem Garten oder von Ihrem Markt einkochen.

Vorteile des Einmachens von grünen Bohnen

Das Einmachen von grünen Bohnen hat viele Vorteile. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Länger haltbar: Eingemachte Bohnen halten bis zu einem Jahr, sodass Sie das ganze Jahr über Bohnen zur Hand haben.
  • Gesund: Eingemachte Bohnen behalten ihren Nährwert und sind eine großartige Quelle für Ballaststoffe und Proteine.
  • Einfach und kostengünstig: Einmachen ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, um Lebensmittel aufzubewahren und Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.
  • Vielseitig: Eingemachte Bohnen können in vielen Gerichten verwendet werden, von Suppen und Eintöpfen bis hin zu Salaten und Beilagen.

Was Sie benötigen

Um grüne Bohnen einzumachen, benötigen Sie:

  • Frische grüne Bohnen
  • Einmachgläser mit Deckeln
  • Einen großen Topf
  • Einen Einkochautomaten oder ein großes Handtuch
  • Salz und Essig

Grüne Bohnen einmachen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Vorbereitung der Bohnen

Beginnen Sie damit, die Bohnen gründlich zu waschen und die Enden abzuschneiden. Sie können die Bohnen in kleine Stücke schneiden oder sie ganz lassen, je nachdem, wie Sie sie später verwenden möchten. Legen Sie die vorbereiteten Bohnen beiseite.

Schritt 2: Vorbereitung der Einmachgläser

Stellen Sie sicher, dass Ihre Einmachgläser und Deckel sauber und sterilisiert sind, bevor Sie sie verwenden. Sie können dies tun, indem Sie sie in kochendem Wasser oder in einem Einkochautomaten sterilisieren. Legen Sie die sauberen Gläser und Deckel beiseite.

Schritt 3: Einwecken der Bohnen

Füllen Sie die Einmachgläser mit den vorbereiteten grünen Bohnen, bis sie zu etwa 3/4 voll sind. Fügen Sie dann je nach Geschmack Salz und Essig hinzu. Sie können auch Gewürze wie Knoblauch oder Dill hinzufügen, um den Geschmack zu variieren. Füllen Sie die Gläser mit kochendem Wasser, so dass die Bohnen vollständig bedeckt sind, und lassen Sie etwa 1 cm Platz am oberen Rand.

Schritt 4: Verarbeitung der Gläser

Setzen Sie die Deckel auf die Einmachgläser und schrauben Sie sie fest. Platzieren Sie die Gläser in einem Einkochautomaten oder in einem großen Topf mit Wasser und bringen Sie das Wasser zum Kochen. Lassen Sie die Gläser 10 bis 15 Minuten lang kochen, um sicherzustellen, dass sie sterilisiert sind und die Bohnen gut eingemacht sind.

Schritt 5: Lagerung der eingemachten Bohnen

Entfernen Sie die Gläser aus dem Einkochautomaten oder dem Topf und lassen Sie sie abkühlen. Überprüfen Sie, ob die Deckel fest verschlossen sind. Wenn Sie den Deckel leicht anheben können, ist das ein Zeichen dafür, dass das Vakuum nicht vollständig versiegelt ist und Sie die Bohnen schnell verbrauchen sollten. Lagern Sie die fest verschlossenen Gläser an einem kühlen, dunklen Ort für bis zu einem Jahr.

Tipps zum Einmachen von grünen Bohnen

  • Verwenden Sie nur frische und reife Bohnen für das Einmachen, um sicherzustellen, dass sie vollständig eingemacht werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Einmachgläser und Deckel sauber und sterilisiert sind, um das Risiko einer Lebensmittelvergiftung zu minimieren.
  • Verwenden Sie genügend Essig und Salz, um sicherzustellen, dass die Bohnen gut konserviert werden.
  • Achten Sie darauf, dass die Gläser vollständig mit Wasser bedeckt sind, um sicherzustellen, dass die Bohnen gleichmäßig eingemacht werden.
  • Überprüfen Sie die Gläser regelmäßig auf Anzeichen von Schimmelbildung oder Fermentierung und werfen Sie sie gegebenenfalls weg.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

  1. Können Sie grüne Bohnen in einem Dampfgarer einmachen?
    • Nein, grüne Bohnen sollten nur in Einmachgläsern eingemacht werden, die sterilisiert wurden. Der Dampfgarer ist nicht geeignet, um die Gläser zu sterilisieren und die Bohnen richtig einzumachen.
  2. Wie lange halten eingemachte grüne Bohnen?
    • Eingemachte grüne Bohnen halten bis zu einem Jahr, wenn sie richtig konserviert werden und an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden.
  3. Kann ich andere Gewürze als Salz und Essig hinzufügen?
    • Ja, Sie können verschiedene Gewürze hinzufügen, um den Geschmack zu variieren. Beliebte Optionen sind Knoblauch, Dill oder Senfkörner.
  4. Kann ich grüne Bohnen einfrieren, anstatt sie einzumachen?
    • Ja, grüne Bohnen können auch eingefroren werden, aber sie behalten ihre Textur und ihren Geschmack möglicherweise nicht so gut wie eingemachte Bohnen.
  5. Kann ich beschädigte Gläser für das Einmachen von Bohnen verwenden?
    • Nein, beschädigte Gläser sollten nicht für das Einmachen von Bohnen verwendet werden, da dies das Risiko einer Lebensmittelvergiftung erhöht. Verwenden Sie immer saubere und intakte Gläser für das Einmachen von Bohnen.

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Was kannst du noch mit Bohnen machen?


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert