Obst fermentieren

Wenn du Obst fermentieren möchtest, musst du einige Punkte dabei beachten. Wir zeigen dir, worauf du achten musst und welche Zutaten du brauchst. Das Gute am Fermentieren von Obst ist, dass im Vergleich zu anderen Konservierungsmethoden die Nährstoffe zu weiten Teilen erhalten bleiben.

Leider gibt es aber bei dieser Methode auch Nachteile, und zwar dass das fermentierte Obst nicht so lange haltbar ist, wie bei anderen Methoden. Fermentiertest Obst ist ungefähr 1 Monat haltbar und bei anderen Methoden teilweise Monate!

Zum Obst fermentieren brauchst du deine übliche Ausrüstung wie Gärgefäß (im Idealfall mit Lüftungsventil), ein Beschwerungsstein und einige Küchenutensilien die normalerweise da sein sollten.

Obst fermentieren

Du hast zwei Möglichkeiten Obst zu fermentieren. Einerseits die übliche Variante mit einer einfachen Salzlake und den Bakterien, die sich schon so auf dem Obst befinden. Dabei kann es aber auch passieren das bei dem Gärprozess Alkohol entsteht.

Die andere Möglichkeit ist, dass du eine sogenannte Starterkultur verwendest. Dadurch gibst du dem Obst eine kleine Starthilfe und beschleunigst den Fermentationsprozess. Solche Starterkulturen gibt es überall zu kaufen.

Anschließend gehst du vor wie üblich. Du wäschst, schneidest das Obst und füllst es in das Gärgefäß. Danach setzt du die Lake mit der Starterkultur (oder auch ohne) an und übergießt das Obst damit. Das Obst solltest du mit einem Beschwerungsstein nach unten drücken, damit es immer vollständig in der Flüssigkeit bleibt. Und danach die befüllten Gläser abgedunkelt bei Zimmertemperatur für 1 bis 4 Tage stehen lassen.

Wenn du den Fermentationsprozess verlangsamen möchtest oder musst, kannst du die Gläser in den Kühlschrank stellen.

Mehr lesen  Bohnen fermentieren

Fazit

Nun solltest du sofort loslegen können und Obst selbst fermentieren können. Fehlt dir etwas in unserem Beitrag? Hat dir unsere Anleitung geholfen? Hast du sonstige Anregungen? Oder möchtest du uns deine Erfahrung mitteilen? Dann schreib es uns in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch!

Foto von Trang Doan von Pexels

Schreibe einen Kommentar