Pastinaken dörren

Die Pastinaken gehörten im 18. Jahrhundert noch zum Grundnahrungsmittel der Deutschen. Doch durch die Kartoffel geriet das Gemüse immer weiter in den Hintergrund. Jetzt wollen wir dieses Gemüse nochmal etwas ins Rampenlicht rücken und die Vorteile vermitteln. Selbst wenn sie nicht direkt auf deinem Speiseplan landen, kannst du Pastinaken dörren und zwischendurch naschen.

Pastinaken liefern dir Folsäure, Vitamin E, Vitamin C und Kalium. Nicht zu unterschätzen!

Pastinaken dörren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du hast nun die einzelnen Möglichkeiten kennengelernt. Jetzt will ich dir noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit an die Hand geben, damit du sofort loslegen kannst.

  1. Anfangs solltest du das Dörrgerät auf ca. 60 Grad vorheizen.
  2. Die Pastinaken gründlich waschen, abtrocknen und von der Schale entfernen.
  3. Anschließend musst du die Pastinaken in gleich große Scheiben schneiden.
  4. Wenn das erledigt ist musst du sie gleichmäßig auf dem Dörrblech verteilen.
  5. Je nach dicke der Stücke benötigen Pastinaken etwa 8 Stunden bis sie gedörrt sind.
  6. Wenn sie fertig sind, kannst du die Pastinaken abkühlen lassen und dann luftdicht verschließen, z.B. in einem Drahtbügelglas.

Abschließende Worte

Nun solltest du sofort loslegen können und Pastinaken selber dörren können. Fehlt dir etwas in unserem Beitrag? Hat dir unsere Anleitung geholfen? Hast du sonstige Anregungen? Oder möchtest du uns deine Erfahrung mitteilen? Dann schreib es uns in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch!

Titelbildquelle: Bild von Ulrike Leone auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar