Rommelsbacher Dörrautomat im Review

Dörren liegt nicht mehr nur im Trend, sondern viele Leute erfreuen sich darüber, Lebensmittel haltbar zu machen. So ist es auch kein Wunder, dass eine hohe Nachfrage nach Geräten wie dem Rommelsbacher Dörrautomaten existiert. Wir haben das Gerät einmal genauer unter die Lupe genommen!

VorteileNachteile
Einfache BedienungManches Dörrgut bleibt an den Dörrblechen kleben
Leise
BPA-frei
Einfache Reinigung

Funktionen & Lieferumfang

In einer klassischen Rundform ist der Dörrautomat konstruiert und bietet auf 4 übereinanderliegenden Etagen die Möglichkeit, verschiedenstes Obst und Gemüse zu verteilen. Im Vergleich zu anderen Geräten sind beim Rommelsbacher Dörrautomat die Etagen voneinander abgekapselt, heißt es dringt kein Geruch von der einen Etage auf die andere. Dadurch kannst du Obst, Gemüse und Fleisch parallel dörren.

Nicht ganz ideal, aber es gibt schlimmeres, ist, dass die Lüftung oben aufsitzt und die Luft von oben nach unten verteilt wird.

Der Dörrautomat besitzt bis zu 700 Watt, wodurch er genug Leistung aufbringt alle möglichen Lebensmittel zu trocknen. Etwas was nicht alle Dörrgeräte haben ist die Möglichkeit die Leistung einzustellen. Das Rommelsbacher Gerät bietet die Möglichkeit zwischen 250 Watt, 400 Watt und 700 Watt zu wählen. So kannst du die für dich beste Kombination herausfinden zwischen Leistung, Dörrzeit und Menge an Dörrgut.

Empfindliches Obst, Gemüse oder Kräuter kannst du so zum Beispiel auf der niedrigsten Stufe dörren und so verhindern, dass du übers Ziel hinausschießt. Und wenn du mal mehr dörren möchtest, kannst du den Dörrautomaten DA 750 auf bis zu 8 Etagen erweitern. Etagen gibt es separat erhältlich.

Mehr lesen  Stöckli Dörrautomat Dörrex 0076.72 im Review

Den praktischen Timer kannst du auf bis zu 12 Stunden einstellen. Im Anschluss schaltet sich das Gerät von alleine ab. Hinzu kommt ein sinnvoller Überhitzungsschutz der im Fall der Fälle, schlimmeres verhindert.

Bewertungen

Der Rommelsbacher Dörrautomat hat in unserem Partnershop aktuell (Stand: 23.12.2020) 594 Bewertungen, wovon 89% mit 4 oder mehr Sternen sind. Damit du dir ein besseres Bild verschaffen kannst, haben wir zwei originale Kundenrezensionen zitiert.

Monika Forstner sagte am 08. September 2018: „Ich benutze den Dörrapparat seit September 2016. Ich habe lange überlegt bevor ich ein Dörrgerät gekauft habe. Jetzt bin ich aber froh das ich ihn habe. Dieses Dörrgerät liefert wunderbare Apfelchips und Birnenchips. Ich sammle täglich mein Fallobst auf und das Gerät lauft jetzt im Herbst fast täglich. Ich habe auch schon Fruchtleder versucht auch das hat geklappt. Wenn ich genug Gemüse habe trockne ich auch Karotten (die Färben aber ab), Paprika, Sellerie, Porree….usw. Petersilie, Maggikraut … hat bisher alles gut geklappt. Da ich gelesen habe dass hier jemand das Gerät mit nur einem Boden Betreiben will, muss ich sagen, das Geht nicht der Plastikteller auf dem die Böden während des Trocknens Stehen haben in der Mitte eine Erhöhung/ Stift. Betreiben ohne die anderen drei Böden geht nicht. Also 4 Böden braucht man immer. Wenn man da halt nur einen Befüllt geht das aber ist halt nicht so effektiv. Zum Reinigen stelle ich die Böden in meine Runde Spüle und lasse die Reste die doch manchmal recht hartnäckig an den Böden hafte einweichen dann wird das Gerät wieder wunderbar sauber. Den Punktabzug gibt es dafür, das bei Karotten und roten Paprika die Böden doch sehr viel Farbe nehmen.“

Mehr lesen  Proficook Dörrautomat im Review

Und Tanita schrieb am 09. Dezember 2018: „Die Lieferung erfolgte recht flott innerhalb von einer Woche.
Ich habe damit bereits Rosmarin, Petersilie und viele weitere Kräuter sowie Obst und Tomaten gedörrt, und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Die Einlagen lassen sich sehr einfach reinigen.

Allerdings:
Man muss immer alle vier Einlagen übereinander verwenden und kann nicht nur eine oder zwei Lagen nutzen – da die Dörrzeit meist sehr lang ist, Dörre ich nur dann wenn ich auch alle vier Lagen voll bekomme.
Die Dörrzeiten sind um einiges länger als in der Beschreibung dargestellt. Sowohl bei Kräutern als auch bei Obst.
Nach dem Dörren von Tomaten sind rote Flecken auf dem plastik zurück geblieben die sich nicht wieder ganz entfernen lassen.“

Natürlich haben wir keine Rezension in irgendeiner Form bearbeitet. Du kannst alle Rezensionen im Shop nachlesen.

Titelbildquelle: rommelsbacher.de

Letzte Aktualisierung am 5.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar