Zwiebeln einkochen

Du möchtest zu jeder Zeit Zwiebeln genießen? Dann zeigen wir dir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du Zwiebeln einkochen kannst und somit länger haltbar machst.

Zum Glück brauchst du nur wenige Zutaten, um Zwiebeln einzukochen. Somit kannst du zügig anfangen und wenn du Lust hast, mit weiteren Zutaten experimentieren und deine eigene Kreation herstellen.

Zubehör Empfehlung

WECK Einkochautomat WAT 15 (Einkochtopf emailliert, mit Thermostat, mit Zeitschaltuhr, 29 Liter) 6830
Flaschenbauer - 12 Drahtbügelgläser 634ml verwendbar als Einmachglas und Fermentierglas, zu Aufbewahrung, Gläser zum Befüllen, Leere Gläser mit Drahtbügel - Made in Germany
Westmark Konserven-/Einmachglas-Heber, für Glasdurchmesser bis 18 cm, Verchromter Stahl/Kunststoff, Silber/Rot, 10532270

Zwiebeln einkochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Zwiebeln gründlich reinigen und zum Einkochen zuschneiden.
  2. Zwiebeln nach eigenem Rezept zubereiten.
  3. Zwiebeln in passende Einmachgläser füllen.
  4. Gläser auf ein tiefes Backblech stellen und mit Wasser zu 3/4 auffüllen.
  5. Bei 90 Grad für 20 Minuten im Backofen das Zwiebeln einkochen lassen.
  6. Anschließend die Gläser abkühlen lassen. Dann kühl und dunkel lagern.

Abschließende Worte

Nun solltest du sofort loslegen und Zwiebeln einkochen können. Fehlt dir etwas in unserem Beitrag? Hat dir unsere Anleitung geholfen? Hast du sonstige Anregungen? Oder möchtest du uns deine Erfahrung mitteilen? Dann schreib es uns in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch!

Bild von Couleur auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 25.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar