Fisch räuchern

Geräucherter Fisch ist eine Fischart, die durch vollständiges oder teilweises Garen in Rauch haltbar gemacht wurde. Lachs ist einer der beliebtesten Räucherfische, aber es können verschiedene Fischarten geräuchert werden.

Geräucherter Fisch kann vor dem Räuchern mit Salz eingerieben oder in Salzlake eingeweicht werden. Der Prozess beinhaltet normalerweise das Räuchern über einem Feuer, während der Fisch an einem Gestell hängt. Während des Räuchervorgangs können auch andere Aromen hinzugefügt werden, wie Honig, Zucker, Melasse oder Ahornsirup für süße Sorten oder Bier für herzhafte Sorten.

Du kannst auf jeden Fall damit rechnen, dass der Fisch in der Salzlake 12 Stunden ziehen und anschließend für ca. 2 Stunden trocknen muss. Wenn du einen Räucherofen hast, solltest du den Fisch am Anfang bei 100 Grad für 10 Minuten und anschließend bei 7ß bis 80 Grad nochmals für ungefähr 2 Stunden.

Bild von Stephanie Albert auf Pixabay

Mehr lesen  Speck räuchern

Schreibe einen Kommentar